Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. <a href="https://www.google.com/policies/technologies/cookies/" class="link">Weitere Informationen</a>
Weiterlesen …

Der Tag des (guten) Sehens

Tag des guten Sehens, © ZVA
© ZVA

Am 6. September 1875 wurde Hermann Pistor, Begründer der modernen Augenoptik, geboren.* In jedem Jahr stehen deshalb an diesem Termin die umfangreichen Dienstleistungen des Augenoptikerhandwerks im Vordergrund

Das Serviceangebot von Augenoptikern und Optometristen ist vielfältig und wird stetig erweitert. Der Fachmann für gutes Sehen kann weitaus mehr als einen Sehtest durchführen und eine Brille anpassen – und selbst hinter diesen Leistungen steht nicht umsonst eine fundierte Ausbildung. Auch für die fachgerechte Kontaktlinsenanpassung oder die Versorgung mit vergrößernden Sehhilfen sind Augenoptiker die richtigen Ansprechpartner. Darüber hinaus bieten sie verschiedene Tests zur Gesundheitsprävention an – unkompliziert und ohne lange Wartezeit. Erkennt der Augenoptiker oder Optometrist hierbei Auffälligkeiten, verweist er an einen Augenarzt.

Gutes Sehen ist wichtig im Alltag, bei der Arbeit und im Straßenverkehr. Die Augen der Kleinsten sind aktuell zum Schulstart besonders gefordert. Fehlsichtigkeiten werden bei Kindern aber oft nicht erkannt. Mit einem Online-Sehtest, der speziell für Kinder von 4 bis 8 Jahren konzipiert wurde, bietet der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) unter sehtest.1xo.de/kindersehtest nun eine kostenlose Möglichkeit für Eltern, sich mit dem Sehvermögen ihrer Kinder auseinanderzusetzen und anschließend über die Suchfunktion einen Optiker in ihrer Nähe zu finden.

*Der deutsche Mathematiker Hermann Pistor wurde am 6. September 1875 in Sonneberg geboren. Er befasste sich in Jena bis zu seinem Tode 1951 fachlich mit der Augenoptik, Optometrie und der Wissenschaft der Fehlsichtigkeiten und deren Korrektur. Der Tag des (guten) Sehens an seinem Geburtstag erinnert an die Notwendigkeit guten Sehens und macht auf die entsprechenden Dienstleistungen von Augenoptikern aufmerksam.

Quelle: Zentralverband der Augenoptiker (ZVA)

Zurück